DRUCKEN

Beiträge & Grenzwerte

Wer leistet welchen Beitrag zur Sozialversicherung? Was versteht man unter Grenzwerten wie die Geringfügigkeitsgrenze oder der Höchstbeitragsgrundlage? Was müssen mehrfach beschäftigte Personen beachten? Welche Kosten erwarten mich als Patient oder Patientin? Hier finden Sie alle Antworten im Überblick.

beitraege_grenzwerte_193956299_720x540.jpg

up

Ihr Sozialversicherungsbeitrag 

Wer mit Arbeit etwas verdient, ist in Österreich sozialversichert und zahlt dafür Beiträge. Dafür profitieren der Versicherte und seine Angehörigen von umfassender sozialer Sicherheit. Die OÖGKK ist in Oberösterreich die größte Drehscheibe für alle Sozialversicherungsbeiträge und sonstigen Sozialabgaben und leitet diese an die zuständigen Stellen weiter. Mehr Informationen…

  

up

Geringfügig beschäftigt 

Geringfügig beschäftigt sind jene Personen, deren monatlicher Arbeitsverdienst die Geringfügigkeitsgrenze nicht übersteigt. Die Betroffenen sind nur unfallversichert, aber nicht kranken- und pensionsversichert. Übersteigt die Summe der Einkünfte jedoch diese Grenze, etwa bei mehreren Jobs parallel, kann es zu Beitragsnachzahlungen kommen. Diese Regelungen gelten auch für Personen, die mit Dienstleistungsschecks entlohnt werden. Mehr Informationen…

  

Mehrfach beschäftigt

Wenn Sie für mehrere Dienstgeber arbeiten, sind Sie auch mehrfach in der Sozialversicherung pflichtversichert. Sie bezahlen Sozialversicherungsbeiträge für jede einzelne Beschäftigung bis zur Höchstbeitragsgrundlage. Personen, die gleichzeitig mehrere geringfügige Jobs ausüben, empfehlen wir, sich besonders genau zu informieren: Es kann sein, dass Beiträge in der Kranken- und Pensionsversicherung nachzuzahlen sind. Sich Geld zurückholen können hingegen mehrfach beschäftigte Personen, deren Einkommen die Höchstbeitragsgrundlage überschreitet. Mehr Informationen…

  

up

Höchstbeitragsgrundlage 

Wer sozialversichert ist, zahlt nur bis zu einem gewissen Einkommen Beiträge für die Kranken-, Unfall- und Pensionsversicherung, und zwar bis zur Höchstbeitragsgrundlage. Wer darüber hinaus verdient, zahlt nur mehr Lohnsteuer. Mehr Informationen…

 

Zuletzt aktualisiert am 10. Januar 2017