DRUCKEN

Arbeiten im Ausland

Wie funktioniert meine Krankenversicherung, wenn ich teilweise oder vorübergehend im Ausland arbeite oder regelmäßig ins Ausland pendle? Hier finden Sie die wichtigsten Antworten im Überblick.

arbeiten_im_ausland_376986895_720x540.jpg

Grenzgänger: Pendeln zur Arbeit ins Ausland 

Grenzgänger und Grenzgängerinnen pendeln täglich oder zumindest einmal pro Woche über eine Staatsgrenze zur Arbeit in einen anderen Staat. Egal, ob sie in Österreich wohnen und im Ausland arbeiten oder umgekehrt: Grenzgänger sind immer in dem Land krankenversichert, in dem sie arbeiten. Sie können aber auch Leistungen der Krankenversicherung dort erhalten, wo sie wohnen. Mehr Informationen...

 

Angehörige von aktiven Grenzgängern 

Angehörige von Grenzgängern und Grenzgängerinnen erhalten in dem Land, in dem sie wohnen, Leistungen aus der Krankenversicherung. In einem Teil der EU-Staaten können sie auch Leistungen aus der Krankenkasse jenes Landes beanspruchen, in dem der Grenzgänger arbeitet. Zu diesen EU-Staaten zählt auch Österreich. Mehr Informationen…

  

Grenzgänger in Rente und Angehörige 

Wenn Grenzgänger und Grenzgängerinnen in Rente nicht im ehemaligen Beschäftigungsland wohnen, ist grundsätzlich die Krankenversicherung des Wohnortlandes zuständig. Unter gewissen Bedingungen können ehemalige Grenzgänger und ihre Angehörigen jedoch auch Leistungen der Krankenversicherung des ehemaligen Beschäftigungslandes in Anspruch nehmen. Mehr Informationen...


Entsendung ins Ausland

  

Beschäftigung in mehreren Staaten

 

Zuletzt aktualisiert am 03. Februar 2017