DRUCKEN

Mitversicherung: Krankenversicherung für Kinder

Kinder unter 18 Jahren, die ihren Wohnsitz in Österreich haben, können bei ihren Eltern kostenlos mitversichert werden. Bei erwachsenen Kindern ist die Mitversicherung in der Krankenversicherung der Eltern nur in bestimmten Fällen möglich.

Schmuckbild

Minderjährige Kinder, die man beitragsfrei mitversichern kann, sind eheliche und uneheliche Kinder, Wahlkinder (Adoptivkinder), Stief-, Enkel- und Pflegekinder unter 18 Jahren. Voraussetzung ist der gewöhnliche Aufenthalt des Kindes in Österreich und dass zumindest ein Elternteil in der Krankenversicherung pflichtversichert oder selbstversichert ist.


Antrag auf Mitversicherung für ein Kind stellen 

Folgende Unterlagen sind dem Antrag

beizulegen:

  • Meldebestätigung (gilt als Nachweis des gewöhnlichen Aufenthalts im Inland)
  • Geburtsurkunde


Lehrlinge und Ferialjobs: Was heißt das für die Krankenversicherung von Kindern? 

Wer bei einem Dienstgeber beschäftigt ist, ist über das Dienstverhältnis selbst krankenversichert. Das gilt auch für Minderjährige unter 18 Jahren, die z. B. einen Ferialjob über der Geringfügigkeitsgrenze haben oder eine Lehre machen. Der Anspruch auf Mitversicherung bei den Eltern ruht, lebt aber automatisch wieder auf, sobald z. B. der Ferialjob endet oder die Lehre abgebrochen wird. Es ist nicht notwendig, bei unter 18-jährigen Kindern einen neuen Antrag auf Mitversicherung zu stellen.

  

Mitversicherung von erwachsenen Kindern 

Eine beitragsfreie Mitversicherung von erwachsenen Kindern ab 18 Jahren ist nur unter folgenden Bedingungen möglich:

  • Das erwachsene Kind ist unter 27 Jahre alt und  befindet sich in Schul- oder Berufsausbildung oder absolviert ein Studium. Mehr Informationen…. 
  • Das erwachsene Kind ist erwerbsunfähig, kann also z. B. wegen einer schweren Krankheit oder eines Gebrechens nicht arbeiten. Die Erwerbsunfähigkeit muss bereits vor Vollendung des 18. Lebensjahres bzw. vor dem Ende der Schulausbildung (des Studiums) eingetreten sein. Es ist ein ärztlicher Nachweis oder ein Nachweis über den Bezug der erhöhten Familienbeihilfe zu erbringen.   
  • Das erwachsene Kind ist seit Vollendung des 18. Lebensjahres oder seit Ende einer Ausbildung erwerbslos und hat noch keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld. In diesem Fall kann eine beitragsfreie Mitversicherung maximal 24 Monate lang dauern. Sie ist nur bis zum vollendeten 29. Lebensjahr möglich.

 

Ein Antrag auf Mitversicherung ist bei der OÖGKK zu stellen, wenn zumindest ein Elternteil dort krankenversichert ist. 


Zuletzt aktualisiert am 21. Februar 2017