DRUCKEN

Gütesiegel "Gesunde Schule OÖ"

Das Gütesiegel können Schulen aller Typen erwerben, die schulische Gesundheitsförderung nachhaltig verankern und bestimmte Qualitätskriterien erfüllen. Diese dürfen dann die Bezeichnung „Gesunde Schule OÖ“ offiziell führen. Die OÖGKK begleitet Schulen auf ihrem Weg zum Gütesiegel. 

Guetesiegel_Logo_original.jpg

up

Qualitätskriterien 

  • Verhalten & Verhältnisse (Ganzheitlichkeit)
  • Partizipation & Empowerment
  • Teamarbeit & Vernetzung
  • Strukturierte Herangehensweise und Projektmanagement
  • Nachhaltigkeit & Implementierung
  • Dokumentation & Öffentlichkeitsarbeit
  • Soziale Aspekte & Gender

 

Mehr Informationen zu den linkQualitätskriterien ...  

up

Antragstellung und Befristung 

  • Wenn Ihre Schule Interesse am Gütesiegel hat, melden Sie sich zuerst beim Landesschulrat für OÖ, linkmehr Informationen.
  • Das Ansuchen selbst stellen Sie dann beim Institut für Gesundheitsplanung. Mehr Informationen, darunter das Antragsformular und Checklisten, finden Sie unter linkgesundheitsplanung.at.
  • Entscheidend für das Gütesiegel ist die Begutachtung durch eine Fachjury
  • Das Gütesiegel wird für drei Jahre zuerkannt. Für eine Verlängerung muss die Schule nachweisen, dass die schulische Gesundheitsförderung nach wie vor aufrecht ist.
  • Für das Gütesiegel relevante Schwerpunktbereiche sind Bewegung, Ernährung, psychosoziale Gesundheit, Suchtprävention und Rahmenbedingungen in der Schule. Die Maßnahmen sollen sich an alle Mitglieder der Schulgemeinschaft richten. Es wird empfohlen, möglichst in allen Bereichen Maßnahmen umzusetzen.

  

up

Wer steckt hinter dem Gütesiegel Gesunde Schule OÖ? 

Das Gütesiegel Gesunde Schule OÖ ist eine Initiative der OÖGKK, des Landes OÖ, des Instituts für Gesundheitsplanung und des Landesschulrat für OÖ.

  

up

Unterstützung durch die OÖGKK 

  • Die Service Stelle Schule der OÖGKK unterstützt Schulen gerne bei Fragen zur schulischen Gesundheitsförderung.
  • Zusätzlich bieten wir Ihrer Schule auf dem Weg zum Gütesiegel diverse Projekte zur schulischen Gesundheitsförderung für Volksschulen und die Sekundarstufe an.  



Zuletzt aktualisiert am 18. September 2017