DRUCKEN

Mutter-Kind-Pass

Der Mutter-Kind-Pass dient der gesundheitlichen Vorsorge für Schwangere und Kleinkinder bis zum fünften Lebensjahr. Insgesamt sind 18 Untersuchungen für Mutter und Kind vorgesehen. Ein Teil davon ist Voraussetzung für den Erhalt des vollen Kinderbetreuungsgeldes. Auch für den linkMutter-Kind-Zuschuss  des Landes Oberösterreich ist eine Bestätigung der Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen notwendig. 

Mutter-Kind-Pass

up

Mutter-Kind-Pass: Welche Ärzte sind zuständig?

  • Sie erhalten den Mutter-Kind-Pass in der Regel von Ihrem Facharzt bzw. Ihrer Fachärztin für Gynäkologie (Frauenheilkunde). 
  • Im Mutter-Kind-Pass dokumentieren Ihre Ärzte und Ärztinnen für Gynäkologie, Kinderheilkunde und Allgemeinmedizin die einzelnen Untersuchungen. 
  • Eine Übersicht über alle Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen bietet das Gesundheitsministerium.  linkMehr Informationen…

  

up

Mutter-Kind-Pass und Kinderbetreuungsgeld

Ein Teil der Untersuchungen ist Voraussetzung für den Erhalt des vollen Kinderbetreuungsgeldes

  • Legen Sie dem Antrag auf Kinderbetreuungsgeld bei der OÖGKK eine Bestätigung folgender Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen bei (Kopie):
    • alle fünf gynäkologischen Untersuchungen während der Schwangerschaft (die drei zusätzlichen Ultraschalluntersuchungen sind keine Voraussetzung für das Kinderbetreuungsgeld).
    • erste Kindesuntersuchung nach der Geburt.
  • Die Bestätigungen für die restlichen vier Kindesuntersuchungen sind spätestens bis zum vollendeten 15. Lebensmonat des Kindes der OÖGKK zu übermitteln.
  • Wird der Nachweis nicht rechtzeitig erbracht, wird das Kinderbetreuungsgeld gekürzt.

  

up

Mutter-Kind-Zuschuss des Landes Oberösterreich

  • Das Land Oberösterreich gewährt auf Antrag einen Mutter-Kind-Zuschuss in zwei Teilbeträgen zu je EUR 185. 
  • Der erste Teil kann zum vollendeten zweiten Lebensjahr des Kindes ausgezahlt werden, der zweite Teil zum vollendeten fünften Lebensjahr. 
  • Für den Zuschuss ist ebenfalls ein Nachweis der Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen notwendig, inklusive Nachweis für vorgesehene Impfungen. 
  • Das Antragsformular erhalten Sie bei Ihrem (Kinder)-Arzt bzw. Ihrer (Kinder-)Ärztin.

Mehr Informationen  zum Mutter-Kind-Zuschuss…

Zuletzt aktualisiert am 24. Mai 2017