DRUCKEN

EMMA - Eltern mit Kind machen Auszeit

EMMA ist ein Kurangebot für Mütter oder Väter von Kindern mit Beeinträchtigung. Das Kind wird während der Therapiezeiten betreut, für die Eltern fallen dafür keine zusätzlichen Kosten an. Für EMMA arbeitet die OÖGKK eng mit der Caritas zusammen. 

EMMA_12023068_720x540.jpg

up

Welche Voraussetzungen muss ich für EMMA erfüllen? 

  • Sie sind bei der OÖGKK versichert.
  • Sie betreuen ein Kind ab drei Jahren, das eine Beeinträchtigung hat und für das Sie erhöhte Familienbeihilfe oder Pflegegeld beziehen.
  • Bei Ihnen besteht ein medizinischer Anlass für eine Kur, z. B. Erschöpfungsdepression, psychosomatische Erkrankungen, Stoffwechselerkrankungen oder Erkrankungen des Bewegungs- und Stützapparats.
  • Ihr Kurantrag für EMMA wurde von der OÖGKK bewilligt. 
up

Können beide Elternteile mit EMMA auf Kur fahren? 

Das ist in Einzelfällen möglich, z. B. bei schwerer Beeinträchtigung des Kindes mit hohem Pflegeaufwand. Bitte fragen Sie bei der OÖGKK nach.   

up

Ich möchte einen Kurantrag für EMMA stellen. Was ist zu tun? 

  • Erster Ansprechpartner ist Ihr behandelnder Arzt (z. B. Hausarzt) bzw. Ihre behandelnde Ärztin Sie und Ihr Arzt füllen den Antrag auf Kur bzw. Erholung gemeinsam aus und vermerken „EMMA“ auf dem Formular.  
  • Füllen Sie zusätzlich den Fragebogen für EMMA aus.  
  • Übermitteln Sie Antrag und Fragebogen der OÖGKK per Post, Fax, E-Mail oder persönlich in einer unserer Kundenservicestellen. In vielen Fällen übernimmt das auch der behandelnde Arzt bzw. die behandelnde Ärztin.  
  • Wir überprüfen in Zusammenarbeit mit der Caritas, ob die notwendigen medizinischen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind. Wir stimmen Ihrem Antrag zu oder lehnen ihn ab.    
up

Wie ist die Betreuung meines Kindes geregelt? Können Geschwister auf Kur mitkommen? 

  • Das Kind mit Beeinträchtigung wird zu den Therapiezeiten von Mutter oder Vater von ausgebildeten Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Caritas betreut.  
  • In Einzelfällen können Sie Geschwisterkinder mitnehmen. Bitte fragen Sie bei der OÖGKK nach.  
up

Wo ist eine Kur mit EMMA möglich und wie lange dauert sie? 

Eine Kur im Rahmen von EMMA dauert zwei bis drei Wochen. Angeboten wird EMMA in zwei der Gesundheitszentren der OÖGKK für Kur und Erholung. Diese befinden sich in Bad Schallerbach (Linzerheim) und Bad Ischl (Tisserand).   

up

Mit welchen Kosten muss ich rechnen? 

  • Pro Tag zahlen Sie abhängig von Ihrem Einkommen einen Kostenbeitrag (Zuzahlung) von EUR 7,97 bis EUR 19,35 (Werte 2017). Dieser ist zu Beginn der Kur in der jeweiligen Kureinrichtung zu bezahlen. Ausnahmen gibt es für bestimmte Personen mit geringem Einkommen. Mehr Informationen… 
  • Für Ihr beeinträchtigtes Kind müssen Sie nichts bezahlen. Die Betreuungskosten übernimmt das Land Oberösterreich, die Kosten für Quartier und Verpflegung übernimmt die OÖGKK.  
up

Gilt die Kur als Krankenstand? 

Ja, wenn Sie berufstätig bzw. arbeitslos sind, gilt Ihre Kur bzw. Erholung als Krankenstand.  

up

Was wird bei EMMA angeboten? 

Das Angebot bei EMMA ist vielfältig. Beispiele sind:

  • Heilgymnastik
  • Massagen
  • Rückenschule (richtiges Heben und Bücken)
  • Diät- und ernährungsmedizinische Beratung
  • Psychologische Beratung
  • Schmerztherapie
  • Elektro- und Hydrotherapie
  • Körperliche Aktivitäten wie Nordic Walking, Aqua Aerobic etc.
  • Gemeinsames gesundes Kochen
  • Vorträge
  • Erfahrungsaustausch mit anderen Eltern von Kindern mit Beeinträchtigung
Zuletzt aktualisiert am 16. Juni 2017