DRUCKEN

OÖGKK setzt mit Schulungen auf gesundheitskompetente Versicherte

Wer Gesundheitsinformationen sucht, verirrt sich oft in einem Dschungel und ist durch die Vielzahl an teilweise schwer einschätzbaren Informationen meist heillos überfordert. Vor rund zwei Jahren hat die OÖ Gebietskrankenkasse das Gesundheitskompetenz-Coaching in verschiedenen eigenen Einrichtungen eingeführt. Eine Evaluierung zeigt, dass diese Vorträge bei den Versicherten in ganz Oberösterreich gut ankommen.

OÖGKK

„Jeder kennt es aus eigener Erfahrung: Wenn man krank ist, fragt man auch Dr. Google. Nicht alle Informationen im Internet sind aber seriös. Wir wollen unseren Versicherten in den Regionen ein Werkzeug mitgeben, wie man sich im Dschungel der Gesundheitsinformationen besser zurecht findet“, sagt OÖGKK-Obmann Albert Maringer.

Gesundheitskompetenz bedeutet die Fähigkeit und Motivation, Gesundheitsinformationen zu finden, zu verstehen, zu beurteilen und anzuwenden, um im Alltag angemessene Entscheidungen zur Gesundheit treffen zu können.

Aus diesem Grund führt die OÖGKK seit Mitte 2016 in den Gesundheitszentren Linz, Steyr, Wels und Vöcklabruck sowie im Tisserand und im Hanuschhof Gesundheitskompetenz-Coachings durch. Rund 1500 Menschen haben die Vorträge bislang besucht.

Inhaltliche Schwerpunkte der Gesundheitskompetenz-Coachings sind: vertrauenswürdige Gesundheitsinformationen finden, verstehen und kritisch bewerten, leichtere Navigation im Gesundheitssektor, das sogenannte Behandler-Patienten-Gespräch optimieren und gegebenenfalls kritisch nachfragen, gemeinsame Entscheidungen mit dem jeweiligen Behandler treffen, gewonnene Gesundheitsinformationen erfolgreich anwenden können. 

„Ein gutes Arzt-Patienten-Gespräch, bei dem der Patient auch mal auf Augenhöhe Fragen stellt, trägt wesentlich zum Therapieerfolg und zur Genesung bei. Als OÖGKK werden wir die Gesundheitskompetenz unserer 1,2 Millionen Versicherten weiter ausbauen“, betont OÖGKK-Direktorin Andrea Wesenauer.   

Im Bundesländer-Vergleich liegt Oberösterreich bei der Gesundheitskompetenz im Mittelfeld. Mehr als die Hälfte der Bevölkerung verfügt über „ausreichende“ oder „exzellente“ Gesundheitskompetenz. An erster Stelle liegt hier Vorarlberg. Ihren Gesundheitszustand beurteilen 74,7 Prozent der Oberösterreichinnen und Oberösterreicher als gut oder sehr gut, auch hier liegen die Voralberger an erster Stelle und fühlen sich am gesündesten.

 

 

Rückfragen:

Mag. Ulrike Bauer | Tel. 05 78 07 - 10 22 12 | ulrike.bauer@ooegkk.at

Zuletzt aktualisiert am 09. August 2018