DRUCKEN

Bearbeitungsdauer: aktueller Stand


Derzeit werden Kostenerstattungs- bzw. Kostenzuschussanträge bearbeitet, die in der nachstehenden Kalenderwoche eingelangt sind.

 

  • Bei Wahlarztrechnungen 27 KW (01.07.2019 – 07.07.2019) 
  • Bei Wahltherapeutenrechnungen 27 KW (01.07.2019 – 07.07.2019) 
  • Bei (Wahl)Zahnarztrechnungen 27 KW (01.07.2019 – 07.07.2019) *bei Auslandsrechnungen und Kieferregulierungen bestehen längere Bearbeitungszeiten.

 

Wir arbeiten intensiv an der Aufarbeitung des Rückstandes und bemühen uns, die Wartezeit auf die Kostenerstattung wieder deutlich zu verkürzen. Die Ursache für diese Verzögerung liegt darin, dass die Anzahl an Anträgen auf Kostenerstattung jährlich stark steigt und wir den Anfall trotz Personalvermehrung nicht bewältigen können. Die Gründe für den Anstieg der wahlärztlichen Versorgung in ganz Österreich sind vielfältig. Dennoch findet nur ein kleiner Teil der Arztkontakte von OÖGKK-Versicherten beim Wahlarzt statt, da rund 92% der ärztlichen Versorgung von unseren Vertragsärzten geleistet wird. Unsere Vertragsärzte erhalten dafür in unseren Kundenbefragungen sehr gute Bewertungen. 

Was können Sie als Versicherter tun?

  • Wir bemühen uns, weitere Wahlärzte für das sog. WAHonline zu gewinnen. Hier werden die bezahlten Honorarnoten direkt und elektronisch vom Wahlarzt oder Wahltherapeuten an die Kasse gesendet. Dies verringert in Summe die Bearbeitungszeit und sorgt für eine raschere Kostenerstattung für die Versicherten. Vielleicht können Sie bei Ihren Wahlärzten fragen, ob sie dieses Service im Interesse ihrer Patienten anbieten. 
  • Wir empfehlen Ihnen, Wahlarztrechnungen online via "MeineSV" einzureichen. Sie benötigen dazu lediglich eine Handysignatur, die auch für andere Behördenwege sehr nützlich ist. Die Abwicklung über "MeineSV" erleichtert eine rasche Bearbeitung.
  • Achten Sie darauf, Ihre Unterlagen vollständig einzureichen. Alle Informationen dazu finden Sie hier: Einreichen einer Wahlarztrechnung: Welche Unterlagen brauche ich?
  • Eine parallele Einreichung der Unterlagen per "MeineSV", Post oder E-Mail ist nicht erforderlich und wir ersuchen Sie, davon Abstand zu nehmen, da dies nur zu vermehrtem Aufwand und damit in Summe zu längeren Bearbeitungszeiten führt. 
  • Bitten Sie Ihren Wahlarzt darum, die erbrachten Leistungen möglichst genau in der Rechnung aufzuschlüsseln, denn für jede Wahlarztleistung braucht es für die Kostenerstattung eine vergleichbare Vertragsarztposition. Wenn der Wahlarzt mehrere Leistungen unter einem Sammelbegriff zusammenfasst, sind diese für die OÖGKK nicht ersichtlich. Diese oft unabsichtlich „versteckten“ Leistungen können daher für die Kostenerstattung nicht berücksichtigt werden. Daneben ermöglicht uns das eine schnellere Bearbeitung.

 

Wir sind sicher, dass unser Maßnahmenbündel dazu führt, dass die Anweisungszeiten von Kostenerstattungsanträgen Mitte des Jahres 2019 wesentlich kürzer sein werden als bisher.


Zuletzt aktualisiert am 19. August 2019